Mittwoch, 4. Dezember 2019

Faktastisch. Net hat das vor kurzen in Facebook gepostet. Ich kann aus meiner Tätigkeit als Hypnotiseur leider nur zustimmen. Ich erlebe es ständig - wenn wir in einer Sitzung die Ursache finden sind es oft Erlebnisse aus der Kindheit. Das wirkt sich in Ängste, Schlaflosigkeit, Lustlosigkeit usw. aus und wird auch teilweise kompensiert mit rauchen, essen usw. Fragen dazu gern unverbindlich unter info@hypnose-ralf.de stellen.

Montag, 16. September 2019

Mach dein Leben einfach wertvoller

 

Auf der Insel Bali habe ich eine schöne Tradition kennen gelernt. Jeden Morgen bedanken sich die Einwohner das es Tag geworden ist, das es ihrer Familie und ihnen selbst gut geht und beten das es ein schöner Tag wird, oder das eine Prüfung gut verläuft, oder was auch immer anliegt. Dazu hat jede Familie einen eigenen Tempel. Es wird eine kleine Schale mit Blumen, Räucher-Stäbchen aufgestellt. Auch kleine Zugaben von Geld, Bonbon, Zigarette, Popcorn und vieles mehr – Siehe auch die Fotos die hierzu im Beitrag zeige. Das Ganze wird auch abends wieder gemacht – da bedank jeder sich für den Tag, das die Familie gesund zurückgekehrt ist, dass es was zu essen gibt usw. Es wird laut unseres Guides mindestens zweimal am Tag gebetet. 
Da wird dann u.a. für ein guten Geschäftsverlauf gebetet. Diese kleinen Schalen können mitten auf den Weg stehen oder zwischen den Waren. Es ist nicht wichtig das es besonders schöner oder außergewöhnlicher Platz ist, dort wo gelebt und gearbeitet wird.

Ich finde diese Tradition aus einem einfachen Grund schön. Es wird sich bedank für Dinge, wie ich meine für Selbstverständlich in unsere Gesellschaft sind, oder sich nicht so bewusst gemacht wird. Die vielen kleinen Dinge im Leben bekommen dadurch einen höherer Stellenwert der meiner Meinung nach auch höher bewertet werden sollte. Das macht das Leben einfach wertvoller.       

Montag, 27. Mai 2019

Rückenschmerzen

Bericht aus der Praxis
Rückenschmerzen
Eine Klientin klag schon seit mehreren Jahren über Rückschmerzen. Massagen, Krankengymnastik usw. brachen Linderung doch nicht Schmerzfreiheit, sie musste immer wieder Schmerztabletten nehmen um den ein oder anderen Tag durch zu stehen. Im MRT wurde ein 3-facher Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Über Klienten Empfehlung kam die Frau zu mir. Nach einem Vorgespräch haben wir eine Trancesitzung durchgeführt. Viel lag auf ihren Schultern, den Druck konnten wir lösen. Wie sie mir berichtet hatte, fühlte sie sich schon während der Sitzung viel freier. Nach ein paar Wochen – sie hatte noch weitere Massage-Termine in der verspannte und verhärtetet Muskel gelockert wurden und weitere noch entspannt werden. Doch schon nach ein paar Tagen der Sitzung brauchte sie keine Schmerzmittel mehr.
Ich behaupte nicht, dass die Hypnose das alles bewirkt hat doch sie hat einen erheblichen Teil dazu beigetragen, dass sie keine Schmerzmittel mehr nehmen muss. Sie darf natürlich nicht schwer heben usw. Doch ihrer Arbeit und ihren Sport kann sie wenn auch nicht alles wieder machen.

Samstag, 30. März 2019

Wie schütze ich mich vor Burnout


Burnout ist meines Erachtens ein Sammelbegriff. Wir können uns nur davor schützen, wenn wir unsere innere Einstellung ändern. Wie geht das? Wir finden die Ursache und bewerten diese neu. Die Ursachen sind von bis. Die Welt ist voll von reizten. Digitalisierung spielt eine große Rolle, Fernsehen, Videospiele sind oft Verstärker. In der Berufswelt ist der Takt in den letzten Jahren sehr schnell geworden. Die Maschinen können das nur der Mensch kann sich so schnell nicht anpassen oder er ist an seine Grenzen gekommen. Wie erkenne ist das und was kann ich tun. Das ist aus meinen Erfahrungen sehr unterschiedlich. Der Körper sendet Signale von Augenlidzucken, Schlaflosigkeit und viele andere kleinen Zeichen die wir ignorieren oder nicht wahrhaben wollen. Die stärkeren Signale die nehmen wir wahr und sind überrascht (z.B. Kreislaufprobleme, Anfälle aller Art). In meiner Praxis habe ich alle gehabt. Ich kann bei den schweren Fällen nichts machen nur ich kann den Klienten begleiten die Ursache zu finden. Es gibt Klienten da war es nach einer Stunde die Ursache gefunden und eine weitere könnte das abgelegt werden. Dann mal die Ursachenfindung schwierig und mal die Lösungsfindung oder beides. Was mir auffällt ist das es immer mehr Jugendliche sogar Kinder betrifft. Das bereitet mir etwas sorgen. Wir als Erwachsende sind da in der Pflicht was zu tun. Doch z.Z. tun wir genau das Gegenteil.